BDZ Logo

Bund Deutscher Zupfmusiker · Landesverband Bayern e.V.

• Der Bayerische Zupfbote •

BDZ

Nachrichten
Der Zupfbote online

Kursangebot

Veranstaltungen

Links

Vorstand

Kontakt

Datenschutz

Karin HeilgenthalHerzlich willkommen beim Zupfboten-online!

Der BDZ Landesverband Bayern bietet mit dieser Website ein Portal, um musikalisch Interessantes aus ganz Bayern und darüber hinaus zu veröffentlichen, sich als Mitglied oder Musikbegeisterter über aktuelles Geschehen zu informieren und auch Highlights der eigenen Orchester und Mitspieler zu präsentieren.

Inhaltlich werden vor allem Vorankündigungen, Programme und Berichte über Veranstaltungen des Verbandes, sowie der Newsletter des Bayerischen Musikrates zu lesen sein. Aber auch die einzelnen Laienorchester sollen hier die Möglichkeit nutzen, um Konzerte, Konzertreisen, Jubiläen, Wettbewerbserfolge oder Ehrungen kundzutun. Damit steht der Wunsch und der Anspruch im Vordergrund, auch für die Öffentlichkeit ein interessantes Medium in Sachen Zupfmusik in Bayern zu sein.

Nachrichten | Veröffentlichungen | Archiv

• • •

WasserWerke

Jahreskonzert des Vivaldi Orchesters Karlsfeld
am Samstag, den 13. April 2019, um 19:30 Uhr

[31.01.2019 • Angelika Tausch]  »WasserWerke« heißt das diesjährige Programm des Vivaldi Orchesters Karlsfeld. Am Samstag, den 13. April lädt das renommierte Zupforchester unter der Leitung von Monika Fuchs-Warmhold zum Jahreskonzert ins Bürgerhaus Karlsfeld. Entdecken Sie mit uns auf einer spritzigen Reise durch die Epochen der Musikgeschichte das Wasser in der Musik und erleben Sie, dass Wasser Musik ist.

Schippern Sie zu den Klängen von Händels Wassermusik auf der Themse, erleben sie die stürmische See in Vivaldis »Tempesta di mare«, begleiten Sie uns auf den Irrfahrten des Odysseus und werden Sie Teil des Festes wenn bei Dionysos Wasser zu Wein wird. Erleben Sie Tränen der Freude und der Traurigkeit mit Werken von John Dowland und Johann Strauss.

Die Auswahl der Stücke von Renaissance-, Barock- bis hin zu zeitgenössischer Musik zeigen die große Bandbreite des Orchesters, ebenso wie die Solisten (Mandoline, Gesang) aus eigenen Reihen. Kurzweilig endet das Konzert schließlich mit (Wasser)Werken aus Filmmusik, Rock und Pop. Und können 40 Gitarren, Mandolinen, Mandolen und Kontrabässe wirklich »Smoke on the water« spielen? Lassen Sie sich überraschen!

Eröffnet wird das Konzert vom talentierten Nachwuchs der Vivaldis. Ein paar Vivaldi Mäuse dürfen dieses Jahr erstmals mit den jugendlichen Tigern auf der großen Bühne dabei sein.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Karten gibt es ab dem 6. März für 15 Euro (10 Euro ermäßigt) im Reisebüro Bunk (Allacher Straße 6, Karlsfeld) und im Blätterwerk (Rathausstraße 75, Karlsfeld). Im Vorverkauf ist es möglich, sich bereits gute Plätze zu reservieren.

Vivaldi Orchester Karlsfeld

Das Programm »WasserWerke« wird außerdem zu hören sein am 17. März in der Bruder-Konrad-Kirche in Gernlinden oder am 28. Juli in einer Matinée auf Schloss Amerang.

• • •

Weihnachtsbrief 2018

Liebe Zupfmusikerinnen und Zupfmusiker in Bayern,

auch zum Ende dieses Jahres möchte ich Ihnen herzlich danken für das Engagement im Rahmen der Ausübung, Unterstützung und Verbreitung der bayerischen Zupfmusik. Das verbinde ich gerne damit, über einige Ereignisse des abgelaufenen Jahres zu informieren und auf noch kommende hinzuweisen.

Gratulieren möchte ich nochmals ganz herzlich Oliver Kälberer zur Verleihung des Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland und Petra Breitenbach zur Verleihung der Verdienstmedaille in Silber des Bundes Deutscher Zupfmusiker. Diese herausragenden Auszeichnungen sind auch ein Zeichen für die engagierte, zeitaufwendige und erfolgreiche Arbeit der Geehrten für die Zupfmusik im gesamten Bundesverband und weit darüber hinaus.

Das Eurofestival Zupfmusik hat vom 10. bis zum 13. Mai 2018 in Bruchsal als großes Fest der Zupferszene und in einer sehr positiven Atmosphäre stattgefunden. Der beeindruckende Auftritt des Bayerischen Landeszupforchesters wurde in einem voll besetzten Konzertsaal mit Standing Ovations begeistert gefeiert.

Am 21. Oktober fand in Geretsried die Landesdelegiertenversammlung statt, also das Treffen aller BDZ-Mitglieder im Landesverband Bayern. Wesentliche Inhalte waren drei Satzungsänderungen und die neue Datenschutzgrundverordnung. Die nächste Delegiertenversammlung auf Landesebene mit der Neuwahl des gesamten Präsidiums wird im Jahr 2020 stattfinden.

Im nächsten Jahr wird der BDZ, hervorgegangen aus seinen Vorgängerorganisationen DMGB (Deutscher Mandolinisten- und Gitarristenbund) und DAM (Deutscher Arbeiter-Mandolinisten-Bund), 100 Jahre. Dieses Jubiläum soll gefeiert werden. Es wird entsprechend den Vorstellungen des Bundesvorstands dazu allerdings keine zentrale Veranstaltung geben, sondern das Jubiläum soll 2019 regional in den einzelnen Landesverbänden begangen werden. Bitte senden Sie deshalb unter dominik.hackner @bdz-online.de dem Bundesverband Ideen und Termine zu, mit denen Ihr Verein/Orchester am Jubiläum mitwirken könnte.

Die sehr sehens- und vor allem hörenswerten Tage der Chor- und Orchestermusik werden im nächsten Jahr vom 29. bis 31. März in Gotha stattfinden und durch die Verleihung u.a. der »pro-musica-Plaketten« durch den Bundespräsidenten gekrönt werden.

Vom 4. bis zum 11. August 2019 findet alljährlich wieder das Sommerseminar des BDZ LV Bayern in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg statt. Das mittlerweile 48. »Schweinfurter Seminar« erfreut sich großer Beliebtheit bei Spielerinnen und Spielern aus den Heimatvereinen der ganzen Bundesrepublik. Wer seit einigen Jahren Mandoline oder Gitarre spielt, Lust auf viel Zupfmusik in Ensembles und Orchestern hat, gerne mal über den Tellerrand schaut und sich weiterbilden möchte, ist hier genau richtig und eingeladen, sich bis spätestens Ende Mai anzumelden. Das bewährte Dozententeam mit Michael Tröster, Steffen Trekel und Bianca Brand freut sich auf Orchesterspieler, die gerne gemeinsam zwanglos musizieren. Iwan Urwalow übernimmt als Korrepetitor am Klavier gerne Begleitaufgaben und verhilft zum Zusammenspiel mit Klavier in lockerer Atmosphäre. Zusätzlich konnte für dieses Jahr André Herteux als Gitarrendozent gewonnen werden. Als Dozent für Fachdidaktik/Lehrpraxis Gitarre und »Gitarre Crossover« bringt er einen weiteren Bereich herein, der für Orchesterleiter und Zupfmusiklehrer zur Fortbildung einlädt.

Merken Sie sich bitte auch jetzt schon unser Landesmusikfest 2019 vom 8. bis 10. November vor. Die schönen Räume der Bayerischen Musikakademie im Schloss Alteglofsheim bieten einen optimalen Rahmen für diese Veranstaltung. In fünf verschiedenen Konzerten wird der Bogen von Musik des Mittelalters hin zum Jubiläumskonzert mit Musik der letzten 100 Jahre (passend zum Festjahr »100 Jahre BDZ«) hin zur Abschlussmatinee mit einer Uraufführung gespannt. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Musikratspräsident Dr. Thomas Goppel.

Im Rundfunkhaus des Bayerischen Rundfunks in München wird vom 15. bis zum 17. November 2019 der Landesentscheid als Voraussetzung für die Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW) stattfinden. Als neue Kategorie können dieses Mal auch Jugendgitarrenensembles zusätzlich zu den etablierten Kategorien Zupforchester und Gitarrenensemble antreten. Interessierte Orchester/Ensembles fordern die Ausschreibungsunterlagen für den Landeswettbewerb beim Bayerischen Musikrat an. Der DOW 2020 findet dann vom 16. bis zum 24. Mai 2020 anlässlich des Jubiläums »250 Jahre Beethoven« in der Bundesstadt Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis statt.

Ich wünsche Ihnen allen im Namen des gesamten Vorstands neben den Vorbereitungen für die Weihnachtszeit ein paar besinnliche Stunden im Kreise Ihrer Familien, einen hoffentlich weiterhin schönen Advent, friedliche Feiertage, einen fröhlichen Jahresbeschluss und einen unfallfreien Rutsch in ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019.

Ihr
Joachim Kaiser
Präsident
Hammelburg, im Dezember 2018

• • •

Das Protokoll

der Delegiertenversammlung vom 21.10.2018 liegt vor.

Interessierte Mitglieder können das Protokoll gerne bei der Geschäftsstelle des BDZ LV Bayern anfordern (bdz-bayern@web.de).

• • •

Einladung

zur kombinierten Mitgliederversammlung und Hauptausschusssitzung des BDZ Landesverbands Bayern e.V.
am Sonntag, dem 21. Oktober 2018 um 13 Uhr
im Hotel Isarwinkel Geretsried

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung von Anwesenheit und Stimmkraft
  3. Protokollgenehmigung
  4. Tätigkeitsberichte der Präsidenten
  5. Kassenbericht des Schatzmeisters
  6. Bericht des GFs und aus der GSt
  7. Bericht der Musikleiterin
  8. Bundesangelegenheiten
  9. Datenschutzgrundverordnung
  10. Satzungsänderungen (siehe Anlage)
  11. Landesmusikfest 2019
  12. Vorliegende Anträge
  13. Rechnungsprüfungsbericht
  14. Entlastung des Präsidiums
  15. Sonstiges

Diese Einladung zur Mitgliederversammlung entspricht § 12 unserer Satzung und ist somit rechtsgültig. Anträge zur Mitgliederversammlung sind spätestens zwei Wochen vor der Versammlung schriftlich beim Präsidenten einzureichen. Bitte informieren Sie die Geschäftsstelle per Post oder E-Mail IN JEDEM FALL darüber, ob Sie an der Versammlung teilnehmen oder nicht! Ich hoffe auf eine rege Beteiligung und wünsche schon jetzt eine gute Anreise.

Mit freundlichem Gruß
Joachim Kaiser, Landesverbandspräsident

• • •

Ehrung für Petra Breitenbach

[15.06.2018 • Bruchsal/Lohr a.Main]  Im Rahmen des BDZ Eurofestival 2018 der Zupfmusik in Bruchsal wurde Petra Breitenbach in Würdigung Ihrer herausragenden Verdienste um die Förderung und den Einsatz für die Zupfmusik – insbesondere für Ihre mehr als 10jährige Tätigkeit als Bayerische Musikleiterin – die Verdienstmedaille in Silber des Bund Deutscher Zupfmusiker verliehen.

Petra Breitenbach, Thomas Kronenberger, Dominik Hackner
Das Bild zeigt Petra Breitenbach, Thomas Kronenberger, Präsident Bundes-BDZ sowie Dominik Hackner, NNN

• • •

Jahreskonzert »Sommerzeit« des Vivaldi Orchesters Karlsfeld

Samstag, den 21. April 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Karlsfeld

[01.03.2018 • Angelika Tausch]  »Sommerzeit« heißt das neue Programm, mit dem das Vivaldi Orchester Karlsfeld unter der Leitung von Monika Fuchs-Warmhold einen Bogen schlägt von heiterer Barockmusik bis zur Musik der Swing- und Pop-Geschichte. Festliche Musik von Henry Purcell und Antonio Vivaldi findet dabei ebenso ihren Platz wie der Jazzklassiker »I got Rythm« von George Gershwin. Eine Courante des Renaissance-Komponisten Michael Prätorius variiert im Lauf der »Variationen« von Joachim Krause zu einem zeitgenössischen Klangbild. Außerdem verwandelt sich die berühmte Air von Bach plötzlich in einen Song der 60iger Jahre. Das Vibraphon ruft Erinnerungen an Lionel Hampton wach und Klezmer-Musik, Piazzollas Libertango und nicht zuletzt ein überraschendes »Sommer«-Medley stimmen Sie auf die warmen Tage ein.

Die Vivaldi Tiger, der talentierte Nachwuchs der Vivaldis, eröffnen in bewährter Manier das Konzert. Die Jugendlichen präsentieren das Beste aus ihrem eigenen Konzertprogramm, das sie eine Woche später am 29.4. in der Kirche St. Philipp Neri in München-Neuperlach in einem eigenen Konzert zeigen.

Karten für den 21. April gibt es ab 10. März für 15 Euro (10 Euro ermäßigt) im Reisebüro Bunk, Allacher Straße 6 und im Blätterwerk, Rathausstraße 75. Im Vorverkauf ist es möglich, sich bereits gute Plätze zu reservieren.

Wer das Konzert am Samstag verpasst, kann es am Sonntag, den 22. April 2018 um 19 Uhr in der Kirche Frieden Christi im olympischen Dorf noch einmal hören. Dort treten die Vivaldis in der Reihe »Musik im olympischen Dorf« auf.

• • •

Ältere Meldungen stehen im Archiv!

Letzte Aktualisierung am 06.02.2019